Dienstag, 12.11.2019 22:31 Uhr

ZÜRICH OPENAIR 2019 - Nachtrag

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Zürich, 11.09.2019, 12:58 Uhr
Presse-Ressort von: turotti.en-a.ch Bericht 3928x gelesen

Zürich [ENA] Eindrückliche Shows prägten das ZÜRICH OPENAIR 2019 Das ZÜRICH OPENAIR 2019 blickt auf vier erfolgreiche Tage voller Sonnenschein und einem vielfältigen Programm zurück. Rund 82’000 Besucher mit über 40'000 verkauften Ticketeinheiten genossen Shows von The Chemical Brothers, Calvin Harris, Swedish House Mafia, Macklemore, Billie Eilish und vielen mehr und sorgten bei optimalen Wetterbedingungen für ein gelungenes

Festival. Nach vier Tagen ging gestern die neunte Ausgabe des ZÜRICH OPENAIR zu Ende. Bei viel Sonnenschein pilgerten insgesamt rund 82’000 Besucher auf das Festivalgelände in Rümlang und liessen sich von zahlreichen spektakulären Shows begeistern. Zu den Highlights zählten die Auftritte von The Chemical Brothers, Calvin Harris, Swedish House Mafia, Macklemore und Billie Eilish und die Veranstalter gaben sich vollends zufrieden: “Das Festival ist sehr gut gelaufen. Es gab viele grossartige Shows und es herrschte eine tolle und friedliche Stimmung auf dem Gelände”, meint Rolf Ronner, Geschäftsführer der ZOFestival AG. Während der vier Festivaltage traten insgesamt über 80 nationale und internationale Bands, Künstler und DJs auf und sorgten

für einmalige musikalische Momente. Auch Kulinarik-Liebhaber kamen voll auf ihre Kosten: Knapp 20 Food-Anbieter sorgten mit kulinarischen Leckerbissen aus aller Welt für das Wohlergehen der Gäste. Die aufwändig produzierte Festivaldekoration sorgte zudem für wahrhaft magische Festivalstimmung. Die grösste Neuerung dieses Jahr, das Flex-Ticket, wurde von den Besuchern als sehr positiv bewertet. “Die neue Ticketkategorie wurde von den Kunden sehr geschätzt und unsere Idee, den Besuchern mehr Flexibilität bieten zu können, hat sich somit bewährt. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Flex-Ticket auch im nächsten Jahr wieder anbieten werden”, sagt Rolf Ronner.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.