Sonntag, 18.08.2019 20:03 Uhr

Noch 30 Tage bis zum Eidgenössischen 2019 Zug

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Zug, 25.07.2019, 12:19 Uhr
Presse-Ressort von: turotti.en-a.ch Bericht 3794x gelesen

Zug [ENA] Noch 30 Tage bis zum Eidgenössischen 2019 Zug - Auf dem Festgelände in der Zuger Herti wird fleissig gebaut. Besonders gefordert sind ausser der Abteilung Infrastruktur mit dem Bau der Tribüne die Abteilungen Verkehr, Sicherheit und Fest. «Wir sind nun nach über fünf Jahren Vorbereitung auf der Zielgeraden angelangt. Ich bin überzeugt, dass Wettkämpfer sowie Besucherinnen und Besucher optimale Bedingungen antreffen

werden. Wir heissen alle am ESAF 2019 Zug willkommen», sagte OK-Präsident Heinz Tännler. Die «Büezer Buebe» Gölä und Trauffer haben eigens für das Eidgenössische in Zug in Zusammenarbeit mit dem OK einen Song geschaffen. Am 25. August 2019, am Festakt, wird er in der Arena vor 56'500 Besucherinnen und Besuchern uraufgeführt. Anlässlich der Medienkonferenz stellten sie ihn vor. Gegeneinander und doch gemeinsam – das verbindet die Schwingerszene genauso wie die beiden erfolgreichsten Schweizer Mundartmusiker Gölä und Trauffer. Längst brodelt die Gerüchteküche, jetzt ist es offiziell: Als Büetzer Buebe vereint, veröffentlichen die beiden kurz vor dem Album-Release die Single «Maa gäge Maa», den offiziellen Song des Eidgenössischen Schwing-

und Älplerfest 2019. Bisher gab es für das ESAF immer zwei Songs, einen für die TV-Übertragung vom SRF und einen, der vom OK des ESAF bestimmt wurde. So war es auch diesmal geplant. Im Mai 2018 hat die Zusammenarbeit mit Alpentainer Trauffer und dem vom SRF begonnen, das OK klopfte bei Mundartrocker Gölä an. Doch dann kam alles anders, schliesslich «kennt man sich» im Berner Oberland. Als Gölä und Trauffer von den gegenseitigen Anfragen erfuhren, setzten sie sich zusammen. «Zwei Songs für denselben Anlass? Warum immer gegeneinander? Wir machen das gemeinsam. Ein Song, Gölä und Trauffer. Das wird gross.» Handschlag. Zwei musikalische Chrampfer, die nie Konkurrenten waren, sondern sich immer füreinander freuten, machen gemeinsame Sache.

Auf dem Festgelände in der Zuger Herti ist es nicht mehr zu übersehen – die Aufbauarbeiten auf dem 75 Hektar grossen Festgelände (Festgelände, Camping, Parkplätze) nehmen Formen an. Ein Teil der Tribünen der Zug Arena, der grössten Sportarena der Schweiz, sowie Festzelte stehen bereits, wie OK-Präsident Heinz Tännler und Geschäftsführer Thomas Huwyler anlässlich einer Medienorientierung 30 Tage vor Beginn des ESAF 2019 Zug ausführten. Die Gabenbeiz und der Gabentempel werden am 9. August eröffnet. Die wichtigsten und grössten Bauten sind bereits sehr weit fortgeschritten. Seit Mitte Juni wird an der Zug Arena (rund 5 Hektaren) gebaut. Sie bietet insgesamt 56'500 Besucherinnen und Besuchern Platz.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.