Samstag, 20.07.2019 16:53 Uhr

SCM-Schwimmer trainieren für Weltmeisterschaft in Gwangju

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Magdeburg, 13.04.2019, 15:42 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 6245x gelesen
Franziska Hentke - SC Magdeburg
Franziska Hentke - SC Magdeburg  Bild: Sportfoto SC Magdeburg

Magdeburg [ENA] Die Weltmeisterschaft im Schwimmen in Gwangju (Südkorea) vom 12.-18.Juli 2019 rückt immer näher. Für jene Spitzenschwimmer ist dieser Ort das angestrebte Ziel. So auch für die weltbesten Athleten vom Bundesstützpunkt des SC Magdeburg. Sie streben durch entsprechende...

...weltmeisterliche Leistungen dieses Highlight des Jahres 2019 an. Dafür treten sie in den unterschiedlichsten Wettkampforten, sowohl in der Heimat als auch im Ausland an, um die Normen für die WM zu erreichen. Eine der aussichtsreichsten Schwimmerinnen ist die vom derzeitigen Bundestrainer Bernd Berkhahn trainierte, 29-jährige Franziska Hentke. Schon am 5. April 2019 blieb sie zeitgleich mit Katinka Hosszu (Ungarn) über 200 m Schmetterling in 2:08,08 Minuten unter der WM-Norm.

Köhler u. Wellbrock-aussichtsreichste Athleten für Gwangju

Auch die in Magdeburg trainierende Sahra Köhler startet bei den Weltmeisterschaften in Gwangju über 800 und 1500 m Freistil. Sie erreichte die Qualifikationsnormen unter anderem über die 800 m in 8:23,63 Minuten und die 1500 m in 16:08,43 Minuten bei Wettkämpfen in Norwegen und Magdeburg. Auch Florian Wellbrock gehört zu den aussichtsreichsten Bewerbern für Medaillen in Gwangju. Der außergewöhnlich talentierte Schwimmer vom SC Magdeburg erreichte in seinem Wettkampf über 1500 m Freistil eine außergewöhnlich gute Bestleistung in 14:44,80 Minuten. Außerdem erreichte er die Norm über 800 und 400 m Freistil für die WM.

"Gothaer and Friends" in der Magdeburger Elbeschwimmhalle

Die 60 Nachwuchsschwimmer des SC Magdeburg erzielten beim “Gothaer and Friends”-Pokal in der heimischen Elbeschwimmhalle fünf Pokale in den Jahrgängen 2003 bis 2009 (von 15 zu vergebenden). Und der SCM wurde zusätzlich auch zusätzlich mit den mehreren Dutzend erworbenen Medaillen der Beste der Schwimmvereine, die aus ganz Deutschland angetreten waren. Gratulation dem SCM-Bundesstützpunkt! Es war ein zweifacher Grund zum Jubeln für Anna- Maria Börstler. Zwar reagierte sie noch ein wenig verhalten bei der Ansage des Wettkampfsprechers : “Anna-Maria erreichte über 50 m Delphin in 28,0 Sekunden einen neuen Altersklassenrekord (Jg. 2006) und die Goldmedaille.”

Aber ganz gerührt jubelte sie dann bei der Übernahme des Pokals für das beste Ergebnis ihres Jahrganges (50 m Rücken), 707 Pkt. “In den letzten Trainingseinheiten habe ich viel an meiner Technik gefeilt”, so ihr Kommentar. Natürlich freute sich ihr Trainer Thomas Ackenhausen über seinen Schützling und hob bsonders ihren Trainingseifer hervor. Er lobte auch in diesem Sinne Linus Schwedler (Jg. 2005) und Kiran Winkler (Jg. 2004). So eroberte Linus den Pokal über 1.500 m Freistil in 16:35,40 Min. “Ich staune und danke meinem Trainer dafür, da ich doch so lange krank war!”, so, seine Einschätzung.

Auch Kiran erhielt “shake hands” von Ackenhausen für seinen Pokal (Jg. 2004) - 400 m Freistil 678 Pkt. und 4 Mal Gold. “Bei mir gehörten Emely Kopp, Leonie Märtens und Marlene Blanke – auch für ihren Pokal (Jg. 2004) über 200 m Freistil – zu den Besten. Sie konnten sich für den EOJE (Europäischer Jugendwettbewerb ) qualifizieren”, so das Kurz-Resümee ihres SCM-Trainers Stephan Döbler. Die “Feuertaufe” in diesem Gothaer Pokalwettbewerb bestand auch die Jüngste vom SCM, Maxine Franke – Jg. 2009 – Trainerin Katja Aerneke durch ihren 1. Pokalgewinn über 50 m Brust (257 Pkt.).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.