Dienstag, 25.06.2019 04:23 Uhr

Spielabbruch bei Sion gegen GC wegen Pyros

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Sitten / VS, 19.03.2019, 14:31 Uhr
Presse-Ressort von: turotti.en-a.ch Bericht 3163x gelesen

Sitten / VS [ENA] Spielabbruch bei Sion gegen GC wegen Pyros GC Fans in Sion protestieren gegen ihr Team. GC startet im Wallis schlecht. Schon nach 30 Minuten sind die Zürcher 0:2 hinten. Das stösst den Fans sauer auf – sie provozieren einen Spielabbruch! GC-Präsident Stephan Anliker geht mit dem Team vor die tobende Kurve. Doch nur kurze Zeit später winkt er seine Mannen zurück. Im Interview bei «Teleclub»,

ist der Langenthaler immer noch enerviert. «Das ist eine Katastrophe und nicht entschuldbar!» Es brauche jetzt endlich mal Konsequenzen für ein solches Verhalten, sagt Anliker erbost. Warum hat man sich so schnell wieder von der Kurve entfernt? «Es hatte keinen Sinn. Die Leute waren komplett aufgegeilt, haben nicht zugehört. Ich weiss nicht, was in diesen Köpfen vorgeht», versucht Anliker die Situation zu beschreiben. Schon vor der Pause drehen GC-Fans durch Nach 30 Minuten steht GC in Sion bereits mit dem Rücken zur Wand. Uldrikis und Kasami haben die Walliser völlig verdient mit 2:0 in Führung geschossen. Der Rekordmeister ist chancenlos – und die mitgereisten Fans sind hässig.

Es fliegen Pyros aus dem Gästesektor auf den Platz, das Spiel wird unterbrochen. Auch nach der Pause das gleiche Bild. Kaum ist die Partie angepfiffen, fliegen Fakeln auf den Tourbillon-Rasen. Im Gästesektor brennt es sogar. Ein Protest, der GC im Abstiegskampf kaum hilft. Schiedsrichter Lionel Tschudi unterbricht abermals, schickt die Teams zurück in die Katakomben. Nach einer Rücksprache mit den beiden Captains bleiben die Teams in den Garderoben. Erst mit gehöriger Verspätung wird die Partie wieder aufgenommen. Doch dann fliegen schon wieder Pyros auf den Rasen. Schiedsrichter Tschudi reagiert korrekt und bricht das Spiel abermals ab. Die Mannschaft tritt mit Präsidenten und CEO Huber vor den Gästesektor.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.