Montag, 01.03.2021 08:12 Uhr

König der Suva schafft sich warmes Plätzchen

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Zürich, 04.02.2021, 11:26 Uhr
Presse-Ressort von: turotti.en-a.ch Bericht 3827x gelesen

Zürich [ENA] Emil Meier hat als Kreditchef des staatlichen Unfallversicherers ein Startup gefördert. Kaum in Rente, wird er dort CEO. Emil Meier verantwortete bei der staatlichen Unfallversicherin Suva ein grosses Buch. Als Kreditchef wachte er über Anlagen in Milliardenhöhe. Vor 3 Jahren entschied Meier, die Hypotheken fürs Suva-Personal an die kleine Kreditfabrik AG auszulagern. Es handle sich um eine „solide und kompetente

Outsourcing-Spezialistin“, mit „Profis im Hypothekengeschäft mit jahrzehntelanger Erfahrung bei Banken, Versicherungen und Pensionskassen“. Ab Anfang 2018 laufe „der gesamte Prozess“ rund um die Hypotheken der Suva-Angestellten und -Rentner über die Kreditfabrik. Die Suva bleibe „weiterhin Kreditgeberin“. Die Hypotheken für die Suva-Leute blieben günstig. Doch das ganze Prozedere sei aufwändig. Deshalb die Auslagerung, so Meier damals. Als Suva könne man die „erforderlichen Skaleneffekte“ nicht erreichen. Gut ein Jahr später, im Frühling 2019, ging Meier in Pension. Ab da erhielt er von seiner langjährigen Arbeitgeberin, bei der er ab 2005 war, eine Rente. Nach wenigen Monaten war Meiers Rentnerleben bereits wieder zu Ende.

Im September übernahm er den Job des CEOs bei der … Kreditfabrik AG. Der Ex-Suva-Boss landete weich gebettet im selbstgemachten Bett. Selber sieht das Meier weniger dramatisch. Nach seiner Pensionierung bei der Suva per Ende März 2019 habe er „keine Absicht“ gehabt, „weiterhin im Kreditgeschäft tätig zu sein“. „Infolge eines unvorhergesehenen, kurzfristigen Wechsels in der Geschäftsleitung der Kreditfabrik AG wurde ich vom Verwaltungsrat aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im Kreditgeschäft und meines entsprechenden Netzwerks im Markt im Juni 2019 überraschend angefragt, ob ich Interesse hätte, die Geschäftsführung bei der Kreditfabrik AG zu übernehmen.“ Dann sei alles schnell gegangen.

„Nach einigen Gesprächen und weiteren Abklärungen entschied ich mich grundsätzlich dafür, denn ich war (und bin) überzeugt, dem noch jungen Unternehmen zum Erfolg verhelfen zu können.“ Zur Zufriedenheit sämtlicher Player. „Nach Bekanntgabe meines Entscheids Anfang Juli 2019 wurden von Seite Suva keinerlei Vorbehalte gegenüber diesem Engagement geäussert.“ Nach der ordentlichen Pensionierung per März 2019 sei Ex-Kreditchef Meier nicht mehr an die Suva gebunden. „Ob er seinen Ruhestand geniesst oder sich entschliesst seine berufliche Karriere fortzusetzen, ist ihm selbst überlassen und entzieht sich unserem Einfluss- sowie Zuständigkeitsbereich.“

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.