Sonntag, 17.01.2021 19:22 Uhr

Zürcher Fifa-Restaurant Sonnenberg macht dicht

Verantwortlicher Autor: Reto Zürich, 01.12.2020, 17:32 Uhr
Presse-Ressort von: turotti.en-a.ch Bericht 5133x gelesen

Zürich [ENA] Alle Angestellten entlassen. Zürcher Fifa-Restaurant Sonnenberg macht dicht. Nicht nur Hotels in den Städten trifft die Corona-Krise hart. Auch Restaurants haben zu beissen. Sogar solche der höchsten Klasse. Jetzt erreicht die Corona-Krise auch die besten Restaurants in den Städten. Die Freddy-Burger-Management-Gruppe stellt nach über 20 Jahren den Betrieb des Restaurants Der Sonnenberg in Zürich

in der bisherigen Form vorübergehend ein. Die Schliessung erfolgt per Mitte Dezember auf unbestimmte Zeit. Das hat Folgen: Allen Mitarbeitenden wurde gekündigt. Bis Mitte 2021 soll, wenn es die Umstände erlauben, in einer veränderten Konstellation und mit einem Neukonzept eine Wiedereröffnung in Angriff genommen werden, heisst es. Details dazu würden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Strenge Restriktionen als Grund Ohne Veranstaltungen, Festtagsanlässe und wegen dem erneuten massiven Einbruch der Gästefrequenz aufgrund der strengen Restriktionen während der zweiten Corona-Welle, sei es nicht mehr möglich, den Betrieb wirtschaftlich aufrechtzuerhalten.

Freddy Burger, Inhaber der Freddy-Burger-Management-Gruppe, sagt dazu: «Wir bedauern ausserordentlich, diesen Schritt machen zu müssen. Da das Ende der Corona-Pandemie momentan nicht absehbar ist, sehen wir dazu leider keine Alternative. Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit bei meinen langjährigen Mitarbeitenden für ihren unermüdlichen Einsatz – gerade in den vergangenen, schwierigen Monaten – sehr herzlich bedanken.» Schöne Worte. Aber ein schwacher Trost für alle, die nun auf der Strasse stehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.