Donnerstag, 23.05.2024 07:46 Uhr

Offizielle Eröffnung der TECHNO-CLASSICA ESSEN 2024

Verantwortlicher Autor: Filmteam goldecken.tv R. Majchrzak Essen, 05.04.2024, 12:09 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5418x gelesen
34. TECHNO-CLASSICA ESSEN offiziell eröffnet
34. TECHNO-CLASSICA ESSEN offiziell eröffnet   Bild: Filmteam goldecken.tv R. Majchrzak

Essen [ENA] Teilnahme von Bundesfinanzminister Christian Lindner Mittelpunkt der Oldtimerszene bis Sonntag Essen, 4. April 2024. Die 34. TECHNO-CLASSICA ESSEN ist offiziell eröffnet. Der Veranstalter S.I.H.A. begrüßte Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) als Gast vor dem Palais de l’Automobile.

Im Mittelpunkt der Halle 5, dieses größten und abwechslungsreichsten Automobilsalons der Welt auf Zeit bekannte sich Christian Lindner bekannte sich in seiner Rede in vielfältiger Weise zum Automobil. Am 95. Todestag des Pioniers Carl Benz erinnerte er an den Innovationsgeist und die Risikobereitschaft, die in Deutschland entscheidend den gesellschaftlichen Wohlstand auf breiter Basis begründet haben. Das Automobil dürfe daher heute kein Ziel von Skepsis oder geschmäcklerischer Ablehnung sein. „Das Auto war immer Spiegel der eigenen Gegenwartskultur, der ästhetischen Vorstellungen und des Standes der Technik”, so Lindner:

„Daher sind diese Fahrzeuge auch als Zeugnisse ihrer Zeit erhaltungswürdig. Es geht darum, unser kulturelles und geschichtliches Bewusstsein zu pflegen.” Automobiles Kulturgut zu würdigen, sei dabei keinesfalls eine Eliteveranstaltung: „Es ist im besten Sinne repräsentativ für unsere ganze Gesellschaft.” Christian Lindner kündigte zudem noch für diese Legislaturperiode einen Gesetzesentwurf an, der synthetische Flüssigkraftststoffe – die so genannten E-Fuels – steuerlich auf die gleiche Stufe stellen soll wie Strom als Energieträger. Außerdem nahm er bei seiner Ansprache auf der TECHNO-CLASSICA ESSEN Stellung zum H-Kennzeichen, der Zulassung für historische Kraftfahrzeuge:

„Ich bin davon überzeugt, dass wir keinerlei Veränderungsbedarf beim H-Kennzeichen haben.” Er ergänzte: „Falls es bei der Kraftfahrzeugsteuer Änderungsbedarf gibt, dann wäre das für mich, dass ich mit einem H-Kennzeichen mehrere Fahrzeuge bewegen darf, statt jedes individuell anzumelden.” Für Lindner wertet das als Zukunftsprojekt, weil es darüber in der Bundesregierung aktuell keine einheitliche Linie gibt. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung der 34. TECHNO-CLASSICA durch Tiddo Bresters, Präsident der FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens) gönnte sich der bekennende Youngtimer-Fan Christian Lindner einen ausgiebigen Messerundgang durch die Hallen mit über 2700 Oldtimer, Classic- und Prestige-Automobilen.

Die TECHNO-CLASSICA ESSEN gilt als weltweiter Pionier und Vorbild aller Oldtimermessen. Sie etablierte neue Standards in Größe, Vielfalt und Angebot und steht heute für die gesamte Branche als absoluter Pflichttermin in jedem Kalender. Weitere Bilder unter: https://www.goldecken.de/filmteam-goldecken_tv/oldtimer-aktuell/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.