Sonntag, 21.04.2024 16:26 Uhr

Jahresprogramm Abtei Brauweiler – Tore zur Geschichte

Verantwortlicher Autor: Landschaftsverband Rheinland Köln / Brauweiler, 02.03.2024, 17:19 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4068x gelesen

Köln / Brauweiler [ENA] Jahresprogramm Abtei Brauweiler – Tore zur Geschichte. LVR präsentiert mit Partnern das Jahresprogramm zum 1000-jährigen Jubiläum / Vielfältigkeit und Highlights durch Festakt, Klostergarten, neue Dauerausstellung und Gedenkstätte / Vorstellung von Veranstaltungen zu deutsch-polnischen Beziehungen / Buntes Führungsprogramm für diverses Publikum. Das LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler,

der Freundeskreis Abtei Brauweiler und die Pfarreiengemeinschaft Brauweiler-Geyen-Sinthern präsentieren das offizielle Jahresprogramms zum 1000-jährigen Jubiläum der Abtei Brauweiler. Dabei sollen die Vielfältigkeit der Veranstaltungen und Führungen sowie die Highlights, die das Jubiläumsjahr zu einem besonderen Erlebnis machen, vorgestellt werden. Zudem wird das Thema der deutsch-polnischen Beziehungen in den Vordergrund gerückt. Dr. Gabriel Gach, wissenschaftlicher Referent und verantwortlicher Koordinator des Jahresprogramms, erfreut die Vielfalt der Veranstaltungen im besonderen Maße: „Das Festprogramm ist eine Einladung an alle, in diesem Jahr gemeinsam mit uns „1000 Jahre Abtei Brauweiler“ zu feiern.

Wir hoffen, durch das tolle Engagement aller Beteiligter kann in diesem Jahr ein besonders diverses Publikum angesprochen werden. Es war uns außerdem ein besonderes Anliegen, unseren Gästen zu diesem einzigartigen Jubiläum mehr zu präsentieren als nur einen Veranstaltungskalender. Neben der Veranstaltungsübersicht enthält die Broschüre auch eine Brauweiler-Chronik, die einen Überblick über die 1000-jährige Geschichte der Abtei gibt.“ Dem schließt sich auch Dr. Corinna Franz, Landesrätin des LVR-Kulturdezernats an: „Wir sind wirklich dankbar für den bewundernswerten Einsatz von Vereinen, Schulen, Pfarrgemeinden und vieler anderer, die das Jubiläumsprogramm möglich gemacht haben.

Ebenso sehr freut uns, dass Ministerpräsident Hendrik Wüst entschieden hat, am 19. März die Abschlussveranstaltung des Richeza-Preises des Landes Nordrhein-Westfalen in der Abtei auszurichten. Die Veranstaltung unterstützt das Vorhaben, den deutsch-polnischen Austausch durch das Jahresprogramm im besonderen Maße zu würdigen. Immerhin war die polnische Königin Richeza nicht nur Tochter des Stifterpaares, sondern auch prägende Wohltäterin des Klosters.“ Prof. Dr. Jürgen Rüttgers, Vorstandsvorsitzender des Freundeskreises der Abtei Brauweiler, führt weiter aus: „Das Jahresprogramm gewinnt durch Veranstaltungen wie den Richeza-Preis,

aber auch den Auftritt des polnischen Kammerchors oder die Präsentation polnischer Filme im Open Air Kino einen aktuellen und wichtigen Schwerpunkt hinzu. Die Stärkung der Beziehungen zu unserem Nachbarland Polen ist nicht nur für den Freundeskreis Abtei Brauweiler von Bedeutung, sondern ebenso für den LVR und die Kirchengemeinden.“ Sowohl die Veranstaltungen zu aktuellen gesellschaftlichen Diskursen, wie jene zum deutsch-polnischen Austausch, als auch die Gesamtübersicht der Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr stellen den Hauptbestandteil des Programmhefts dar. Zentrale Veranstaltungen des Landschaftsverbandes Rheinland,

des Freundeskreises Abtei Brauweiler und der Pfarreiengemeinschaft Brauweiler-Geyen-Sinthern werden zudem hervorgehoben dargestellt. Dies sind die Festwochen der Pfarrgemeinde, die Classic Nights, das Festival Musica Sacra Nova sowie die Eröffnungsveranstaltungen des LVR: Klostergarten, Gedenkstätte und Dauerausstellung zur Abteigeschichte. Ein umfangreiches Führungsprogramm findet in einem gesonderten Heft Platz, um zwischen den zahlreichen Angeboten schnell navigieren zu können. Beide Hefte sind ab sofort im Abtei-Shop der Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstr. 19, 50259 Pulheim-Brauweiler, kostenfrei erhältlich. abteibrauweiler.lvr.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.