Sonntag, 21.04.2024 17:19 Uhr

Ratgeber und Märchen im Goldegg Verlag

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 04.03.2024, 18:23 Uhr
Kommentar: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5319x gelesen

Wien [ENA] Der Goldegg Verlag Wien ist ein kleiner, aber freundlicher Verlag mit einem interessanten Gründer, nämlich dem österreichischen Unternehmer, IT-Experten und Autor Elmar Weixelbauer, der den Verlag 2002 gründete und in dem er teilweise auch seine eigenen Bücher verlegt. Die vielseitige Persönlichkeit des Gründers spiegelt sich auch in der Verlagsphilosophie, denn 2009 wurde sie mit Goldegg Consulting erweitert.

In der Zwischenzeit gibt es auch die Goldegg Training Medienakademie, die für Autor*innen, Journalist*innen und Verlage medienspezifische Ausbildungen anbietet. Sachbücher aus dem Bereich Gesellschaft, Gesundheit und Wirtschaft bilden den Schwerpunkt der Publikationen. Mit Büchern wie "Gute Gefühle", "Wie ich die Liebe zu mir fand", "Die innere Apotheke" oder "Du darfst heilen" bedient der Verlag das große Interesse an der Ratgeber - Literatur, die sich um eine alternative Sicht von Gesundheit und Krankheit bemüht und die in das Vertrauen der eigenen Heilkräfte appelliert. Selbstfindung ist auch das Thema in Wieland Stolzenbergs Buch "Der Psychologe, der auszog, um das Glück zu finden- und bei sich selbst ankam".

Im Business - Buch für Frauen fragt Pamela Obermaier "Wie viel bin ich wert?" Und Deutschlands Steuerpapst Martin Schöning verspricht in seinem Buch "Gib mir mein Geld zurück!" Geld zu sparen und weniger Steuern zu zahlen. Etwas aus der Rolle fällt dasBuch von Isabella Farkasch "Märchen für mehr Gelassenheit", das in einer, an der alt deutschen, durchaus komplexen Märchentradition angelehnten Sprache, kurze Geschichten schafft, die angeblich "Menschen von ihren Sorgen befreien und eine Ablenkung vom Alltag sein können". Ob diese Märchen so verstanden werden wie sich das die Autorin wünscht und wirklich mehr Gelassenheit für Erwachsene bringen, muss wohl die werte Leserschaft selbst für sich entscheiden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.