Donnerstag, 23.05.2024 09:09 Uhr

Das neue Deutschland: Armut ist in - Update 10.04.2024

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Bundesweit, 10.04.2024, 14:59 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 5252x gelesen
Armut ist heutzutage in - jeder der keine Schulden oder Kredite hat ist ein Aussenseiter
Armut ist heutzutage in - jeder der keine Schulden oder Kredite hat ist ein Aussenseiter   Bild: Kev / Pixabay.de

Bundesweit [ENA] Das klingt schon sarkastisch, soll es aber nicht sein. Das ist inzwischen die Wahrheit, und immer mehr Bürger reihen sich in die Armutsstatistik ein. Ich berichtete in 2 Beiträgen: „ Das neue Deutschland: Bunt Vielfältig Multikulturell „ und „ Paritätischer Armutsbericht 2024 vorgestellt „.

Kaum ist es eine gute Woche her, nachdem diese Berichte veröffentlicht worden sind, da habe ich noch ein Video, passen zu denen von Herrn Franz Joseph Strauss und Herrn Westerwelle bekommen, dessen Inhalt ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Dazu habe ich Ihnen hier nochmals die beiden Inhalte der vorangegangenen Videos beigefügt, damit sie ein Komplettbild bekommen. Hier der Inhalt eines Videos von 2013, wo Prof. Rademacher auf einer Veranstaltung „ 2030: Globale Entwicklungen und Gefahren „ eine Rede hält:

Wenn genügend Bürger in Europa arm sind, so daß sie im wesentlichen keine Ressourcen mehr verbrauchen können (z.B. kein Auto mehr fahren -, die Heizung nicht mehr bezahlen und kein Fleisch mehr essen können), dann löst das aber die Energie- und Klimaprobleme. Man kann die also sehr einfach lösen, wenn man einen Großteil der Menschen daran hindert, am Wohlstand teilzuhaben. Es ist natürlich keine besonders soziale Politik, aber wenn sie diese Lösung machen, haben sie kein globales Gerechtigkeitsproblem, weil die armen arm bleiben, weil die dann so arm sind wie die hier arm werden. Damit ist dann Gerechtigkeit über eine besondere Form der Ausprägung hergestellt. Sie haben dann bis zu 10 %, denen geht es richtig gut.

Und zwar weil es den anderen schlecht geht. Sie brauchen dann den Kuchen nicht vergrößern sondern auf der Basis der heutigen Technik mit den Ressourcen auskommen weil genügend wenig Leute teilhaben. Das ist der Weg in eine Zweiklassengesellschaft, wenn man beobachtet, was an den Grenzen von Europa derzeit passiert, sind wir womöglich schon auf diesem Weg. Soweit der Auszug aus seiner Rede. Woher der wohl gewußt hat, wie es alles mal kommen wird ? Denn unser Weg ist GENAU dahin durch Die Grünen geebnet. Verbrennermotoren werden abgeschafft, wer sich ein E-Auto nicht leisten kann Pech gehabt, Gas- und Ölheizungen werden unbezahlbar, sagt selbst Ricarda Lang, und Wärmepumpen sind ebenfalls für den Normalbürger unbezahlbar.

Nur wenige bekommen ja eine Unterstützung, wie wir ja wissen, ist das Klimageld, was den Bürgern versprochen wurde, auf nach der Bundestagswahl verschoben. Man kann auch sagen: Aufgehoben, das wird NIE kommen. Und der Konsum von Fleisch soll zwangsweise reduziert werden, und wer sich nicht dran halten will wird immense Preise zahlen müssen. ALLES so wie damals prognostiziert. Herr Westerwelle sagte im Jahr 2011: „ Eine Freiheitsbedrohung in Deutschland kommt nicht mit Gewalt und laut daher, sondern sie kommt leise daher. Sie kommt mit allerlei Begründungen daher. Oftmals mit gut gemeinten Begründungen. Zum Beispiel wenn es um die Bürgerrechte geht.

In Zeiten wo wir alle Sorgen wegen Terrorgefahr haben und alles tun müssen für unsere Bürger und das sie unversehrt ein glückliches Leben führen können, in solchen Zeiten kommen dann Parteien und Politiker und sagen, das ist die Zeit, wo man wieder mal günstig Bürgerrechte, die uns ein wenig immer stören, scheibchenweise reduzieren können. Freiheit stirbt immer zentimeterweise. Freiheit stirbt nicht durch Politiker, nicht dadurch das man Freiheits- und Bürgerrechte der Politik wegen einschränken will. Sondern es wird dann gefährlich für die Freiheit wenn die Bürger ihr eigenes Immunsystem vergessen, das sie gegen jede Freiheitsbedrohung wappnen muß. Zuerst muß der Bürger kommen, dann der Staat.

Das sehen manche Parteien genau andersherum, erst der Staat dann der Bürger. Man kann mit dem Vorwand, man schaffe Sicherheit, jedes Bürgerrecht in Zweifel ziehen. Man kann mit dem Vorwand, die Sicherheit brauche das, jede gesetzliche Verschärfung beschliessen. Deshalb brauchen wir selbstbewußte Bürger, die sich den Satz nicht gefallen lassen, wer nichts zu verbergen hat soll sich doch gefälligst nicht beklagen. Nein, wir brauchen ein Volk von selbstbewußten Staatsbürgern, und nicht von Staatskunden, nicht von Untertanen. „ Der Redeauszug von Herrn Franz Joseph Strauss stammt von 1986:

„ Wenn diese Bundesrepublik Deutschland einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung Rot grün vollziehen würde, dann wäre die Arbeit der Politik in den letzten 40 Jahren umsonst gewesen. Das Schicksal der Lebenden wäre ungewiss, die Zukunft kommender Generationen würde auf dem Spiel stehen. Das ist es, was wir unseren Wählern sagen müssen. Das geht weit über kleine Mäkeleien in verschiedensten Politikressourcen hinaus. Wir stehen doch vor der Entscheidung, bleiben wir auf dem Boden trockener spröder notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden ".

Wenn ich diese Redebeiträge lese, die könnten auch vor der Wahl 2021 oder im Beginn der Coronazeit gefallen sein. Wie sehe ich Deutschlands Zukunft in den nächsten 10 Jahren: 500 weitere Moscheen in Deutschland, von denen zu bestimmten Tageszeiten überall die Gesänge ausgehen, Ramadan Werbung im gesamten Bundesgebiet, Geschäfte mit arabischen Namensschriftzeichen, viel mehr Migranten in wichtigen Ämtern die ihre Interessen durchsetzen und ein Pleitedeutschland in jeder Hinsicht, da 80 % der Bevölkerung sich nur noch mit den Mindestnahrungsmitteln und Grunddienstleistungen versorgen kann, Luxus in jeder Hinsicht Fehlanzeige.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.