Sonntag, 21.04.2024 17:06 Uhr

FIS Skifliegen Oberstdorf

Verantwortlicher Autor: Mariusz Mazurek Oberstdorf , 26.02.2024, 14:10 Uhr
Fachartikel: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 4995x gelesen
Stefan Kraft
Stefan Kraft   Bild: Mariusz Mazurek

Oberstdorf [ENA] Stefan Kraft erringt seinen 40. Sieg im Weltcup und liegt in der ewigen Rangliste vor Adam Małysz und Kamil Stoch. Der Österreicher triumphierte am Sonntag beim Skiflug-Wettbewerb auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze (HS240) in Oberstdorf mit Sprüngen auf Distanzen von 224 m und 217 m.

Peter Prevc belegte den zweiten Platz und Ryoyu Kobayashi den dritten Platz. Die erste Serie des Sonntagswettbewerbs gehörte Ryoyu Kobayashi. Der Olympiasieger aus Peking sprang auf 224 Meter und führte mit einem Vorsprung von 4,6 Punkten vor Stefan Kraft (224 m) und 10,8 Punkten. über Timi Zajc (222 m). Andreas Wellinger (221,5 m) wurde Vierter, Daniel Huber (230 m) Fünfter und Peter Prevc (223,5 m) Sechster. Die nächsten Plätze belegten Johann Andre Forfang (220 m), Domen Prevc (221,5 m) und Manuel Fettner (218 m). Den zehnten Platz belegte Kamil Stoch, der auf 219 Metern landete.

In der Endrunde siegte Stefan Kraft. Der Weltcup-Spitzenreiter sprang auf 217 Meter und triumphierte mit 3,3 Punkten Vorsprung vor Peter Prevc, der erneut Zweiter wurde (224 m). Als Führender zur Halbzeit wurde Ryoyu Kobayashi (215 m) schließlich Dritter vor Timi Zajc (213 m), Manuel Fettner (229,5 m) und Daniel Huber (211 m). Andreas Wellinger (215,5 m) fiel auf den siebten Platz zurück, während Michael Hayböck (227,5 m) auf den achten Platz vorsprang. Johann Andre Forfangg (213 m) wurde Neunter und Domen Prevc (214,5 m) Zehnter.

Stefan Kraft gewann zum 40. Mal in seiner Karriere den Weltcup-Wettbewerb und überholte damit Adam Małysz und Kamil Stoch in der ewigen Rangliste. Nur Gregor Schlierenzauer (53) und Matti Nykaenen (46) haben mehr Siege. Darüber hinaus stand der Österreicher zum 113. Mal in seiner Geschichte auf dem Pokalpodest. Ryoyu Kobayashi erreichte seinen 63. Podestplatz in seiner Karriere und sprang in dieser Hinsicht in die Top Ten der ewigen Rangliste, gleichauf mit Noriaki Kasai und Andreas Goldberger.

Im Skiflug-Weltcup liegen Stefan Kraft und Peter Prevc (je 160 Punkte) an der Spitze, Dritter ist Timi Zajc (150 Punkte). Dank des Sonntagssiegs baute Stefan Kraft (1.546 Punkte) seine Führung im Weltcup aus und überholte Ryoyu Kobayashi (1.277 Punkte) und Andreas Wellinger (1.178 Punkte). Im Nationenpreis liegen die Österreicher vorne (5.239 Punkte), gefolgt von Deutschland (3.834 Punkte) und den Slowenen (3.331 Punkte).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.